Startseite/Kundenstory/Einzigartiges Raumklima durch Parkett

Einzigartiges Raumklima durch Parkett

Mai 28, 2020

Das Wohnzimmer ist für viele Menschen Dreh- und Angelpunkt jeder Wohnung oder Hauses. Hier spielt sich größtenteils das private Leben ab. Nachvollziehbar, dass man es gerade in diesem Raum besonders schön, gemütlich und einladend haben möchte. Um diese Wohlfühl-Atmosphäre zu erzielen, ist die Entscheidung des Fußbodens-Materials von Bedeutung.

Wer Teppichböden zu „old-style“ oder Fliesen als zu kalt empfindet, der wir sich zwangsläufig mit dem Thema Parkett beschäftigen.

Parkett schafft ein natürliches Raumklima und lädt sofort zum Wohlfühlen ein. Die wertige Ausstrahlung des Holzes unterstreicht die persönliche Note eines Raumes auf eine angenehme und nachhaltige Weise.

Einen besonders stimmungsvollen Boden, in einem großartigen Ambiente, durften wir vor einiger Zeit bei einer Kundin verlegen. Nach intensiver Beratung fiel die Entscheidung auf ein diagonal verlaufendes Fischgrät-Parkett, aus kerngeräucherter Eiche. Da Fischgrät immer etwas aufwendiger in der Verarbeitung ist, da das Design nur Reihe für Reihe verlegen werden kann, war diese Aufgabe eine besondere Herausforderung für unsere Monteure. Zusätzlich stellte uns eine 2-stufige Treppe, die den Raum teilte, noch vor weitere Schwierigkeiten da das Muster vom Parkett beibehalten werden sollte. Wie also sind wir vorgegangen? Zuerst entfernten wir den alten Bodenbelag und Klebereste. Danach schliffen wir den Untergrund an und säuberten ihn gründlich. Zur Staubbindung und Haftung trugen wir nun die Grundierung auf. Getreu dem Motto: „gut Ding will Weile haben“, verabschiedeten wir uns dann, denn die Grundierung sollte mindestens eine Trocknungszeit von 24 Stunden aufweisen. Dies ist von der Witterung abhängig. Im Herbst und Winter kann es auch durchaus etwas mehr Zeit beanspruchen. Warum ist die Trocknungszeit wichtig? Trocknungszeit ist wichtig, weil man bei Nichtbeachtung Gefahr läuft, dass sich das Holz später verzieht oder ausdehnt. Genauso verhält es sich im Übrigen auch mit dem Parkett. Darum lagern wir diesen in der Räumlichkeit, wo er später auch verlegt wird, damit sich das Holz an die Raumtemperatur anpassen kann. Nachdem die Trocknungszeit vorbei war, fingen wir an, das Parkett zu verlegen. Auf dem Foto ist schön zu erkennen, wie das Parkett wie ein großes „V“ auf einen zuläuft. Nach einigen Arbeitsstunden war es vollbracht. Das besondere Farbspiel der kerngeräucherten Eiche, konnte sich nun in seiner vollen Vielfältigkeit zeigen. Nachdem alle Handwerker mit Ihren Arbeiten fertig waren, wurde das Parkett noch gereinigt und eingepflegt. Unter Hinzunahme einer Einscheibenmaschine (Poliermaschine für Fußböden) verhalfen wir dem Parkett zu seiner endgültigen Schönheit.

Dieses Projekt zeigt uns mal wieder – lebendige Hölzer sind in der Lage Individualität hervorzuheben, den persönlichen Style widerzugeben und nicht zuletzt verwandeln Sie das Zuhause in eine besondere Exklusivität.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten auch Sie Ihr wohliges Heim durch Parkettböden aufwerten? Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir bieten passende Lösungen für alle Ihre Bauvorhaben.

Tischlerei Lömker – immer ein bisschen besser als erwartet!

„Die meisten Parkettböden sind mehrfach abschleifbar und halten somit eine Ewigkeit. Durch die unterschiedlichen Holzarten und Formaten lassen sich moderne, individuelle und einzigartige Böden erschaffen.“

Christian Fiene, Parkett-und Bodenleger, Tischlerei Lömker